Förderung

 

Die Mitglieder von Selbsthilfegruppen sind ehrenamtlich tätig. Doch für manche Dinge braucht es auch finanzielle Unterstützung, z.B. für Referentinnen und Referenten, Raummieten, den Druck einer Informationsbroschüre, die Teilnahme an Informationsveranstaltungen und Büromaterial. Für diese Aktivitäten können Selbsthilfegruppen Gelder beantragen. Wir haben hier einige Fördermöglichkeiten aufgelistet und unterstützen Sie gern bei der Beantragung.

 

Förderung durch die Krankenkassen

Die Förderung durch die Krankenkassen ist auf zwei verschiedenen Wegen möglich: die kassenartenübergreifende Gemeinschaftsförderung über pauschale Zuschüsse (Pauschalförderung) sowie die krankenkassenindividuelle Förderung besonderer Vorhaben bzw. Aktivitäten (Projektförderung).

 

Einen Leitfaden zur Selbsthilfeförderung finden Sie hier 

 

1) Pauschalförderung

Die Pauschalförderung dient der Basisfinanzierung der Selbsthilfe. Hier können Gelder für Raumkosten, Büroausstattung und Sachkosten, Pflege des Internetauftritts/Homepage, Printmaterialien, Schulungen und Fortbildungen, Tagungs-, Kongressbesuche von Gruppen- oder Organisationsmitgliedern sowie Durchführung von satzungsrechtlich erforderlichen Gremiensitzungen beantragt werden. 

Weitere Infos zur Pauschalförderung hier

 

2) Projektförderung

Einzelne Krankenkassen stellen auch Fördermittel für besondere Vorhaben bereit, die über die alltägliche Selbsthilfearbeit hinausgehen. Hier setzt jede Kasse ihre eigenen Schwerpunkte.

Weitere Informationen zur Förderung durch die Krankenkassen finden sich hier 

 

Förderung durch die Landeshauptstadt Potsdam

Auch die Landeshauptstadt Potsdam fördert Selbsthilfeaktivitäten in den Bereichen Gesundheit und Soziales. 

Die Antragsunterlagen und die Förderrichtlinie gibt es hier

 

 

Weitere Fördermöglichkeiten

Fördermittel können auch bei der Deutschen Rentenversicherung, Stiftungen und anderen Institutionen beantragt werden.

 

Sie haben Fragen zur Antragstellung oder benötigen Unterstützung? Dann steht Ihnen Annett Lange, Leiterin der Potsdamer Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfe (PIKS) gern zur Seite:

Kontakt:
Tel.: 0331 62 00 280
Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!



SEKIZ E.V. - BÜRO

Hermann-Elflein-Straße 11,
14467 Potsdam

Tel. 0331 / 6 200 280
hilfe@sekiz.de

AGENTUR FÜR EHRENAMT

Hermann-Elflein-Straße 11,
14467 Potsdam

Tel. 0331 / 6 200 281
ehrenamt@sekiz.de

BÜROZEITEN

Mo. bis Fr. 10:00 - 16:00 Uhr,
sowie nach Terminvereinbarung