HELP FM – Der Selbsthilfe-Podcast

© SEKIZ e.V. Potsdam

Selbsthilfe-Themen in einem Podcast?
Und das Programm auch noch von Aktiven und Betroffenen selbst gestaltet?
Ja, das geht!

Nach einer Ideenfindungsphase wagte das Potsdamer Selbsthilfekontaktzentrum SEKIZ neue mediale Wege und gab zu erst im Radio gemeinsam mit dem damaligen Partnersender 14482 Babelsberg Hitradio am 10. Januar 2013 den Startschuss für die damals wöchentliche Sendung HELP FM. Seitdem haben die ehrenamtlichen Radioreporter regelmäßig über eigene Problemfelder, psychische wie chronische Krankheitsbilder, Süchte oder allgemeine Selbsthilfethemen berichtet. Seit 2020 produziert das SEKIZ die Sendungen in Form eines Podcasts selbst und veröffentlicht neue Folgen alle 14 Tage auf den gängigen Podcast-Plattformen...

Sie sind in der Selbsthilfe aktiv und wollen über Ihre Gruppe, Ihre Themen berichten oder Ihre ganz persönliche Geschichte erzählen, um anderen Mut zu machen? Oder Sie sind generell an Gesundheitsthemen oder spannenden Geschichten interessiert? – Dann kontaktieren Sie uns und machen Sie mit!

Foto Dr. Oliver Geldener

Oliver Geldener

Projektleiter

Unsere aktuelle Folge:

#57: Opfer narzisstischen Missbrauchs? Das bringst du mit, damit es passiert!

Schnell noch ein Selfie für den eigenen Social Media-Account, damit jeder sieht, dass das neue Outfit und die Frisur sitzen. Akribisch werden anschließend Likes und Kommentare kontrolliert. Scheinbar leben wir in einer zutiefst narzisstischen Gesellschaft. Nie war es dank Internet einfacher und zugleich sozial angesagter, sich selbst zu inszenieren. Ganz wie das berühmte antike Vorbild, der schöne Jüngling Narziss.

Narzissmus beziehungsweise eine narzisstische Persönlichkeitsstörung werden daher heute schnell – vielleicht auch zu schnell – diagnostiziert und gleich auf die ganze Gesellschaft übertragen. Gerne wird der Begriff leider auch in einem falschen Zusammenhang gebraucht. Narzissmus ist eine Krankheit und hat nichts mit bloßer Eitelkeit oder Geltungssucht zu tun.
Narzissten haben ein übersteigertes Bedürfnis nach Aufmerksamkeit, Anerkennung und Bewunderung. Oft ist ihr Verhalten von Arroganz und Selbstidealisierung gekennzeichnet. Kritik akzeptieren sie in der Regel nicht, Misserfolg kann sie in schwere Krisen stürzen. Denn tief in ihrem Inneren haben sie ein schwaches Selbstbewusstsein und einen Mangel an wirklicher gesunder Selbstliebe. Trotz ihrer hohen Ich-Bezogenheit sowie Empathie- und Emotionslosigkeit sind Narzissten oft in der Lage, sehr gut die Bedürfnisse des anderen erfassen und befriedigen. Aber nur, so lange es ihnen nutzt beziehungsweise sie es so wollen. Sie sind sehr manipulativ und daher häufig in der Lage, andere für sich und ihre Zwecke zu gewinnen.

In einer Beziehung mit einem Narzissten folgt dem romantischen „Love-Bombing“ daher in der Regel das böse Erwachen. Während sich das Machtgefüge immer mehr zugunsten des Egomanen verschiebt, sind die Opfer des narzisstischen Missbrauchs meistens nicht in der Lage, sich zu schützen und die Beziehung zu beenden. Zu schön waren die ersten Erlebnisse, wurden doch scheinbar tiefste Bedürfnisse befriedigt. Häufig haben die Opfer des narzisstischen Missbrauchs seit ihrer Kindheit unter mangelnder Aufmerksamkeit gelitten und kein gesundes Selbstwertgefühl aufbauen können.

Maren hat viele Jahre eine Ehe mit einem Nazissten ausgehalten, bis sie endlich mit ihren beiden Kindern die Flucht aus der alltäglichen Hölle angetreten hat – viel zu spät, wie sie heute weiß. Sie hat in Coachings und dank Selbsthilfe ihre Beziehung, aber auch ihr Verhalten aufgearbeitet. Als Leiterin der Potsdamer Selbsthilfegruppe zum narzisstischen Missbrauch gibt sie nun anderen wertvolle Tipps. In der Gruppe treffen sich Männer und Frauen, auch Missbrauch durch Eltern ist ein Thema. Auch wenn es nicht alle hören wollen: Maren weiß, dass niemand nur unschuldig in die Falle eines Narzissten tappt. Zum Missbrauch trägt auch das „Opfer“ seinen Teil dazu bei. Mehr dazu in dieser Folge!

Gast: Maren
Moderation: Oliver Geldener

Selbsthilfegruppe:
Narzisstischer Missbrauch, Betroffene
Erfahrungsaustausch
jeden 3. Mittwoch im Monat | 18:00 - 20:00 Uhr | im SEKIZ, Hermann-Elflein-Straße 11
Kontakt über das SEKIZ erfragen: Tel.: 0331 62 00 280 | Mail: hilfe@sekiz.de

Links zum Thema:
1.) www.therapie.de/psyche/info/index/diagnose/persoenlichkeitsstoerungen/narzisstisch

2.) www.psychologie-heute.de/leben/artikel-detailansicht/41618-narzissmus

3.) www.umgang-mit-narzissten.de/definition-narzissmus


NÄCHSTE PODCAST-FOLGE: 25.05.22

Die Podcasts sind abrufbar unter

Teil des Teams werden

als Moderator:in oder Redakteur:in – ehrenamtlich

HELP FM Redaktionssitzung
bitte anmelden
jeden 1. Montag im Monat
17:00 - 18:30 Uhr
im SEKIZ Potsdam: Hermann-Elflein-Straße 11, 14467 Potsdam

Hintergrundgeschichte

HELP FM ist seit dem Start kontinuierlich gewachsen

Von 2015 bis 2019 wurde es in Potsdam neben Internet und Kabel zusätzlich auch auf UKW ausgestrahlt, ein Imagegewinn natürlich auch für die Selbsthilfe allgemein.

Von Anfang an wurde das Projekt von Partnern und Förderern begleitet. So haben den generellen Start zunächst eine Förderung aus Lottomitteln des Landes Brandenburg sowie der Aktion Mensch ermöglicht. Später konnte HELP FM seit 2013 verschiedene Krankenkassen wie die TK, IKK sowie vor allem die AOK Nordost als Projektpartner gewinnen.

2020 dann wurde HELP FM komplett auf Podcast-Produktion umgestellt. Bereits zuvor waren die Wortbeiträge im Anschluss an die terristrische Ausstrahlung im Internet veröffentlicht worden, so dass die Hörer bereits an das Online-Angebot gewöhnt warten.

Auch in der Herangehensweise änderte sich nicht viel

Nach wie vor wird HELP FM von einem ehrenamtlichen Redaktionsteam aus dem Selbsthilfebereich unter professioneller Begleitung produziert. Allerdings können die Themen nun vertieft werden, da es im Gegensatz zur Ausstrahlung im Format-Radio keine Längenbegrenzung mehr gibt. Dank einer eigenen Hörfunktechnik produziert das SEKIZ die Sendungen nun selbst und lädt sie alle 14 Tage auf die gängigen Podcast-Plattformen im Internet hoch.

Mit freundlicher Unterstützung

© AOK - Die Gesundheitskasse
Dann eben anders - der Talk Teaser

Dann eben anders - Der Talk

Im Talkformat spricht Nadine-Claire Geldener mit Prominenten und auch Nicht-Prominenten darüber, wie sie Probleme und Krisen in ihrem Leben erfolgreich überwunden haben.

zu den Talks

#IssDichGesund - Der Talk Teaser

#IssDichGesund - Die Kochshow

Bei der Prävention und Krisenbewältigung spielt die Ernährung eine große, wenn nicht eine ganz zentrale Rolle. In unserer Kochshow #IssDichGesund zeigen Carmen Franke und unser SEKIZ-Koch Frank Kutzscher, wie sich jeder auch schnell und einfach gesund ernähren kann.

zu den Sendungen